ūüĒ• Kirchturmbrand ūüĒ•

Es war der 22. Oktober 1971, als um 11 Uhr die ersten Flammen aus der 80m hohen Kirchturmspitze schlugen, welche durch L√∂tarbeiten am Kirchturmdach entflammt sind. Durch die enorme Hitze bog sich die Spitze des Turms und st√ľrzte auf die restliche Kirche. Die Feuerwehr versuchte mit rund 110 Einsatzkr√§ften aus Erwitte, Geseke und Lippstadt die Flammen einzud√§mmen. Die Einsturzgefahr und das herabtropfende Blei im Innenraum sowie die herabst√ľrzenden Kirchturmteile au√üerhalb der Kirche, erschwerten die L√∂schversuche enorm. Somit konnte sich das Feuer rasant ausbreiten und auf eine Hitze von √ľber 1200¬įC im Innenraum ausdehnen, welches sogar die heruntergefallene Glocke aus dem Jahr 1655 zum Schmelzen brachte. Zu Schaden gekommen ist gl√ľcklicherweise niemand, auch wenn ein immenser Sachschaden entstand. Erst im Fr√ľhjahr 1974 konnte der Turm mit neuem Dach, in seiner heutigen Optik (die dem St. Patrokli-Dom von Soest nachempfunden ist) wieder eingeweiht werden.

Die Feuerwehr ist am Sonntag, den 24.10. zwischen 11 und 13 Uhr am Kirchplatz mit den folgenden Attraktionen:
– Kinderbelustigung
– Fahrzeugschau fr√ľher/heute
РHöhenretter im Einsatz u.v.m.
– im Pfarrheim wird es eine Ausstellung geben mit Fotos und Requisiten
-Kirchen-, Glocken- und Turmf√ľhrungen